Moderation Supervision Coaching

Janine Graf

Teamsupervision

Spannungen, Überlastung und Unzufriedenheit beeinträchtigen nicht nur das Arbeitsklima und die Zusammenarbeit in Teams, sondern auch Motivation und Leistungsfähigkeit. Supervision unterstützt und fördert die Kommunikation und Kooperation innerhalb von Teams und mit Vorgesetzten.

 

Teamsupervision bietet sich besonders an, wenn ein Team neu zusammengestellt wird oder wenn strukturelle oder personelle Veränderungen es erforderlich machen, dass Zusammenarbeit überdacht und neu gestaltet wird. 

 

Supervision wirkt präventiv, denn Ängste und Spannungen, die in Veränderungsprozessen nicht selten auftreten, können in der Supervision frühzeitig einen Platz finden und besprochen werden. Bevor daraus handfeste Konflikte entstehen, die das Arbeitsklima und die Produktivität eines Teams beeinträchtigen.

Gruppen- bzw. Fallsupervision

Im Sozial- und Gesundheitswesen, in Schulen und Ausbildungsstätten, überall wo Menschen mit Menschen arbeiten, haben Fachkräfte immer wieder mit herausfordernden, komplexen Situationen zu tun, die sie mitunter auch an ihre persönlichen Grenzen bringen.


Gruppen- bzw. Fallsupervision ist ein geeignetes Mittel zur Qualitätssicherung und Gesundheitsprophylaxe. Teilnehmende der Fallsupervision arbeiten in der Regel nicht im selben Team. Anders als in der Teamsupervision geht es daher hier auch nicht die Zusammenarbeit der Teilnehmendem, sondern um die Anforderungen bei der Arbeit mit den Zielgruppen. Da die Supervisand*innen sich nur in der Supervision und nicht in ihrem Arbeitsalltag begegnen, entsteht in diesem Format oft besonders viel Vertrauen. 

 

Teilnehmende profitieren in der Gruppen- bzw. Fallsupervision von den Erfahrungen der anderen Gruppenmitglieder. Allein das Teilen des Erlebten stärkt in der Regel bereits und wirkt sich positiv auf die Supervisand*innen aus. Nicht für jedes Problem lässt sich in der Supervision eine Lösung finden, manchmal geht es einfach nur darum, das Nicht-veränderbare besser annehmen zu können und erträglich zu machen. Dafür ist eine verständige Gruppe oft die größte Hilfe.